1. Kopf
  2. Navigation
  3. Unternavigation
  4. Inhalt
  5. Fuß
Kopf
Startseite Internetauftritt Radebeul
   Schriftgrad:

Kontakt | Impressum | Sitemap | Inhalt
Navigation Unternavigation
 
Sie befinden sich hier: Homepage / Aktuelles / Aktuelle Meldungen / Verleihung des Kunstpreises der Großen Kreisstadt Radebeul 2018 an den Verleger, Autor und Kulturinitiator Jens Kuhbandner
Inhalt

Verleihung des Kunstpreises der Großen Kreisstadt Radebeul 2018 an den Verleger, Autor und Kulturinitiator Jens Kuhbandner

Montag, 22.10.2018

Der Kunstpreis wurde am 20. Oktober 2018 um 19.30 Uhr im Weinkeller auf Schloss Wackerbarth durch den Oberbürgermeister Bert Wendsche an den Verleger, Autor und Kulturinitiator Jens Kuhbandner vergeben. Die Laudatio hielt Herr Thomas Gerlach. Musikalisch wurde der feierliche Abend vom Cellisten Peter Koch begleitet.


Jens Kuhbandner wurde 1969 in Radebeul geboren und studierte an der TU Dresden u. a. Literaturwissenschaft. Er war 1992 Mitbegründer des Vereins Noteingang e.V. und amtierte von 1995 bis 2002 als Vereinsvorsitzender und Programmchef. Den NOTschriften-Verlag, gründete er 1996. Seitdem erschienen ca. 270 Veröffentlichungen vor allem von Radebeuler Autorinnen und Autoren (u.a. Tine Schulze Gerlach, Thomas Gerlach, Autorenkreis Schreibende Senioren). Er verantwortete Satz/Layout aller Bücher und gestaltete die meisten Buchcover in Zusammenarbeit mit Radebeuler Bildenden Künstlerinnen und Künstlern.
Der Verlag nimmt seit 2004 an der Leipziger und seit 2016 an der Frankfurter Buchmesse teil.
Verlags-"Bestseller" sind: Wolfgang Dehler "…einfach absurd!", der Radebeul Bildband "Transit - Illegal durch die Weiten der Sowjetunion" (Globetrotter-Preis: Reisebuch des Jahres 2010),Tommy Lehmann "Allein auf der Elbe" und Mat Oxley "Gestohlene Geschwindigkeit" (die erste übersetzte Lizenzausgabe).

Jens Kuhbandner selbst ist Autor mehrerer Bücher: "Fragmente dieser Tage" (Gedichte, 1995), "Traum" (Prosa, 1996), "Liebesgeschichten" (1999), "Im Rucksack gefunden" (Reiseerzählungen, 2002), "Tandaradei" (Erzählung aus dem Mittelalter, 2003), "Konrad - der Nibelungen Dichter" (Roman aus dem Mittelalter, 2006), "Herz und Sinn jubeln auf" (Reisebuch, zusammen mit Falk Wenzel, 2009).
Als Herausgeber fungierte er mit "Radebeul Ein Lese Buch" (mit drei eigenen Geschichten, 2004) und als Fotograf von: "Radebeul" (Bildband, 2001), "Altkötzschenbroda" (Bildband mit Geschichten von Thomas Gerlach, 2006) sowie Tommy Lehmann "Logbuch Rügen" (Reisebuch, 2014).

Jens Kuhbandner war Gründungsmitglied der ehemaligen IG Jazzgeflüster (monatliche Jazzkonzerte im Atelier Oberlicht und der Stadtgalerie), kurzzeitiger Verantwortlicher für die Reihe "Lesen in Kötzschenbroda" in der Friedenskirche (drei Lesungen: Wulf Kirsten, Franz Hohler, Jens Wonneberger) und ist Mitorganisator von der "Buch Lese" im Weingut Aust.


PDF-Dokument Rede des Oberbürgermeisters anlässlich der Verleihung des Kunstpreises

Fuß