1. Kopf
  2. Navigation
  3. Unternavigation
  4. Inhalt
  5. Fuß
Kopf
Startseite Internetauftritt Radebeul
   Schriftgrad:

Kontakt | Impressum | Sitemap | Inhalt
Navigation Unternavigation
 
Sie befinden sich hier: Homepage / Aktuelles / Aktuelle Meldungen / Archiv 2017 / Ein erfolgreicher Fachtag für pädagogische Fachkräfte in den Landesbühnen Sachsen
Inhalt

Ein erfolgreicher Fachtag für pädagogische Fachkräfte in den Landesbühnen Sachsen

Donnerstag, 06.04.2017


"Radebeul kann stolz sein auf seine pädagogischen Fachkräfte in der Kindertagespflege und in den Kitas." so lautete das Resümee von Frau Professor Sabine Hebenstreit-Müller aus Berlin, welche als Referentin zum 16. Radebeuler Fachtag anwesend war. "Ich bin begeistert, dass sich so viele Erzieher und Erzieherinnen, Tagesmütter und Tagesväter an einem sonnigen Samstag auf den Weg machen, um sich Vorträge anzuhören, in die Fachdiskussion zu treten und sich somit Zeit am Wochenende für ihre fachliche Weiterentwicklung nehmen. Hinzu kommt, dass ein Oberbürgermeister hinter dem Anliegen steht, an der Diskussion teilnimmt und im Austausch mit den Fachkräften der frühkindlichen Bildung steht. Dies alles ist keine Selbstverständlichkeit, sondern etwas Wertvolles!"
Es waren renommierte Gäste zum traditionellen Fachtag am Samstag, den 25. März 2017 in den Landesbühnen Sachsen in Radebeul da. Frau Professor Sabine Hebenstreit - Müller, Leiterin des Pestalozzi-Fröbel-Hauses in Berlin sowie Herr Professor Malte Mienert, bekannt als Hochschuldozent der Universität Kerkrade (Niederlande), Fortbildner und Buchautor, ebenfalls aus Berlin, gaben mit ihren Vorträgen und Themencafés den fachlichen Input. Vom Ich zum Du zum Wir - so lautete das diesjährige Motto. Wie gelingt ein wertschätzender Umgang miteinander - mit Kindern im pädagogischen Alltag, mit Eltern in der Kita, aber auch im Kollegenkreis? Die mehr als 100 Teilnehmer haben viel diskutiert: über einen positiven Blick, über das Lernen der Kinder, über die Aufgabe von Eltern und Pädagogen und wie alles in einem Zusammenspiel gelingen kann. Als wichtiges Ergebnis ist festzuhalten, dass es nur über ein respektvolles, anerkennendes und ehrliches Miteinander funktionieren kann. Dieses wiederum beginnt zunächst bei sich selbst. Der gemeinsame Dialog und die Beachtung der "verschiedenen Tanzbereiche" - Elternhaus, Kindertagespflege und Kindertageseinrichtung - scheinen der Schlüssel zum Erfolg zu sein.
Am Nachmittag fand der Fachtag seinen Ausklang mit einem Theaterstück des jungen Studios der Landesbühnen. Das Puppentheater "Die kleine Hexe Toscanella" nach dem Kinderbuch von Gunter Preuß gab eine weitere Möglichkeit sich mit dem Thema des Andersseins und Miteinanders auseinanderzusetzen. Im Nachgespräch mit der Dramaturgin Johanna Jäger und den Darstellerinnen Sophie Bartels und Kora Tscherning verständigten sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen zum Anliegen des Stückes: Darf die Hexe so viele unflätige Wörter auf der Bühne benutzen? Und zeigt sie trotzdem oder gerade deshalb ihre Zuneigung? Spannend - und eine unbedingte Empfehlung für Eltern und Kinder.
Der Fachtag wird jedes Jahr in Kooperation der Familieninitiative Radebeul e.V. mit der Stadtverwaltung Radebeul, Sachgebiet Kita organisiert. Unterstützende Partner waren in 2017 das junge Studio der Landesbühnen und der Bücherladen Sauermann. Das Catering der Goldenen Weintraube "Die Theaterkneipe" sorgte für das leibliche Wohl der Gäste.
Der gesamte Tag wurde in diesem Jahr außerdem durch Haushaltsmittel des Sächsischen Ministeriums für Kultus gefördert. Ein Dankeschön geht an dieser Stelle an das Ministerium für die finanzielle Unterstützung sowie an die erwähnten Partner für die inhaltliche Ausgestaltung.



Jeannette Kunert
Stadtverwaltung Radebeul, Sachgebiet Kita


Fuß