1. Kopf
  2. Navigation
  3. Unternavigation
  4. Inhalt
  5. Fuß
Kopf
Startseite Internetauftritt Radebeul
   Schriftgrad:

Kontakt | Impressum | Sitemap | Inhalt
Navigation Unternavigation
 
Sie befinden sich hier: Homepage / Aktuelles / Aktuelle Meldungen / Archiv 2012 / Ablagerung von Gelben Säcken am Wertstoffcontainerstandort Birkenbruch/Kleine Rietzschke
Inhalt

Ablagerung von Gelben Säcken am Wertstoffcontainerstandort Birkenbruch/Kleine Rietzschke

Donnerstag, 20.12.2012

Ab 1. Januar 2013 ist die Ablagerung von Wertstoffen des Dualen Systems (Gelbe Säcke) am Wertstoffcontainerstandort Birkenbruch/ Kleine Rietschke nicht mehr gestattet.
Jegliche Ablagerungen werden künftig, gemäß § 7 Abs. 2 i.V.m. § 18 Abs. 1 Nr. 7, § 18 Abs. 3 der Polizeiverordnung der Großen Kreisstadt Radebeul, als illegale Abfallablagerung betrachtet und stellen somit eine Ordnungswidrigkeit
dar, welche mit einer Geldbuße, bis zu einer Höhe von 1.000,00 € geahndet werden kann.
Begründung:
Aufgrund der in dieser Gegend teilweise schwierigen Verkehrssituation für die Abfallentsorgungsfahrzeuge, welche einige Grundstücke aufgrund der schmalen Straßen nur schwer anfahren können, wurde vor vielen Jahren der Kompromiss gefunden, dass die Eigentümer der betroffenen Grundstücke ihre Gelben Säcke am Entsorgungstag an diesem Wertstoffcontainerstandort zur Abholung bereitlegen können. Im Laufe der Jahre nutzten jedoch auch zunehmend andere Anlieger unnötigerweise diese Sammelstelle. Obwohl am Wertstoffcontainerstandort entsprechende Hinweisschilder angebracht sind, wurden die Gelben Säcke nicht nur am Tag der Abholung, sondern jederzeit am Standort abgelagert. Durch die herumliegenden Säcke ist dieser Standort ständig unsauber, zudem die
Säcke durch Wind und Wetter oftmals kaputt gehen und der Inhalt sich dann in der ganzen Gegend verstreut.
Des Weiteren werden auch Abfälle in Gelben Säcken abgelagert, welche nicht dem Dualen System zugeordnet werden können und deshalb gesondert entsorgt werden müssen.
Die ständige Unsauberkeit am Standort ist eine Zumutung für die umliegenden Grundstückseigentümer und stellt auch keinen schönen Anblick für Wanderer in diesem ansonsten schönen Naherholungsgebiet dar. Der zuständige
Abfallentsorgungsbetrieb sichert zu, dass alle an die Hausmüllentsorgung angeschlossenen Grund stücke angefahren werden, so dass eine zusätzliche Sammelstelle für Gelbe Säcke nicht erforderlich ist. Die Eigentümer der Grundstücke, welche nicht an die Hausmüllentsorgung angeschlossen sind (bspw. Wochenend- und Gartengrundstücke), sind an
ihrem Wohnsitz entsorgungspflichtig und haben demzufolge ihre Abfälle dort zu entsorgen.
Die Ablagerung von Gelben Säcken wird aus diesen Gründen künftig nicht mehr geduldet. Zuwiderhandlungen werden verstärkt kontrolliert und entsprechend als Ordnungswidrigkeit mit einem Bußgeld geahndet. Damit es nicht erst dazu kommen muss, bitten wir alle Anwohner, Anlieger und Nutzer des betreffenden Wertstoffcontainerstandortes künftig die
Vorschriften zu beachten!
Bitte helfen auch Sie mit, dass an diesem Standort endlich Sauberkeit herrscht und weisen Sie gegebenenfalls Ihre Grundstücksnachbarn auf das Ablagerungsverbot hin.


Monika Michael,
Sachgebiet Ordnung und Sicherheit,
Rechts- und Ordnungsamt

Fuß