1. Kopf
  2. Navigation
  3. Unternavigation
  4. Inhalt
  5. Fuß
Kopf
Startseite Internetauftritt Radebeul
   Schriftgrad:

Kontakt | Impressum | Sitemap | Inhalt
Navigation Unternavigation
 
Sie befinden sich hier: Homepage / Aktuelles / Aktuelle Meldungen / Archiv 2010 / Aufforderung zum Verschnitt von Anpflanzungen (Bäume / Sträucher / Hecken)
Inhalt

Aufforderung zum Verschnitt von Anpflanzungen (Bäume / Sträucher / Hecken)

Dienstag, 31.05.2011

Die Mitarbeiter des Rechts- und Ordnungsamtes haben festgestellt, dass aufgrund der derzeit üppigen Vegetation zahlreiche Behinderungen des öffentlichen Verkehrsraumes zu verzeichnen sind.
Insbesondere hängen Zweige vieler Bäume und Sträucher sehr tief in den öffentlichen Gehweg- und Straßenbereich, so dass die Nutzung des Gehweges und auch der Straße teilweise stark eingeschränkt wird.
Damit die Nutzung der öffentlichen Straßen für den Fußgänger- und Fahrzeugverkehr ungehindert möglich ist, sollten Anpflanzungen auf 2,50 m über der Gehwegoberkante bzw. auf 4,50 m über der Fahrbahnoberkante zurückgeschnitten werden. Es ist zu beachten, dass (insbesondere bei engen Straßen) auch die
Durchfahrt der öffentlichen Versorgungsfahrzeuge (wie bspw. Müllabfuhr) gewährleistet werden muss.
Außerdem werden derzeit viele Verkehrszeichen von herabhängenden Ästen der auf Privatgrundstücken befindlichen Anpflanzungen verdeckt. Da dies einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr bedeuten kann, bitten wir alle Grundstückseigentümer die vor ihren Grundstücken befindlichen Verkehrszeichen freizuschneiden.
Die Vorschriften nach dem Sächsischen Naturschutzgesetz bleiben aufgrund der Verkehrssicherungspflicht unberührt. Des Weiteren möchten wir darauf hinweisen, dass die Grundstückseigentümer verpflichtet sind darauf zu achten, dass zu den öffentlichen Versorgungsleitungen der Straßenbeleuchtung ein Schutzabstand von mindestens einem Meter eingehalten und dass die Blendwirkung der öffentlichen Beleuchtung nicht durch Äste
oder Strauchwerk beeinträchtigt wird.
Bäume und Sträucher auf privaten Grundstücken, welche mit ihren Zweigen in den Schutzbereich ragen, sind durch den jeweiligen Grundstückseigentümer, entsprechend einzukürzen bzw. zu verschneiden.
Ansprechpartner für Auskünfte und eventuell erforderliche Stromabschaltungen ist: Herr Berthold, (SG Stadtbeleuchtung), telefonisch zu erreichen unter 0351/8 30 10 90.


Monika Michael
Rechts- und Ordnungsamt
(Tel. 0351/ 8311 717)

Fuß